Fünf berühmte buddhistische Tempel in Thailand

Thailand ist ein Land voller wunderschöner Tempel, und wenn Sie nach dem perfekten Ort suchen, um sie zu erkunden, dann ist dieser Blogbeitrag genau das Richtige für Sie. Von Wat Phra Kaew bis Doi Suthep decken wir fünf unglaubliche Tempel in Thailand ab, die einen Besuch während Ihres Urlaubs wert sind. Diese majestätischen Kultstätten bieten Einblicke in die thailändische Kultur und Geschichte sowie atemberaubende Ausblicke – und das alles, ohne den Komfort Ihres Zuhauses verlassen zu müssen! Begleiten Sie uns also auf unserer Reise durch einige der beeindruckendsten Tempel Thailands – von beeindruckender Architektur im Wat Arun bis hin zu einzigartigen Designs im Wat Rong Khun bietet jeder Tempel etwas Besonderes für Besucher.

1. Wat Phra Keo, Bangkok

Tempel in Thailand

Wat Phra Kaeo ist der heiligste buddhistische Tempel in Thailand und befindet sich in Bangkok. Es beherbergt den Smaragd-Buddha, eine verehrte Statue von Lord Buddha aus dem 14. Jahrhundert. Der Tempelkomplex verfügt über wunderschöne Architektur, komplizierte Skulpturen und farbenfrohe Wandmalereien, die ihn zu einer beliebten Touristenattraktion machen.

Der Eingang zum Wat Phra Kaew wird von zwei mythischen Riesen namens „Yaksa“ bewacht, von denen angenommen wird, dass sie den Smaragd-Buddha vor jeglichem Schaden oder jeder Gefahr schützen. Innerhalb des Komplexes befinden sich mehrere Gebäude mit unterschiedlichen Zwecken wie Ordinationssaal, Bibliothek, Predigtsaal und vieles mehr. Das Hauptgebäude des Wat Phra Kaew ist als Prasat Phra Thep Bidon bekannt und wurde 1782 von König Rama I für die Unterbringung der Smaragd-Buddha-Statue erbaut.

Die Wände dieses Gebäudes sind mit farbenfrohen Wandgemälden geschmückt, die Szenen aus hinduistischen Epen wie Ramayana und Mahabharata zusammen mit Geschichten über den Buddhismus und seine Lehren darstellen. Zusätzlich zu diesen Gemälden gibt es auch verschiedene Statuen aus Bronze oder Marmor, die Charaktere aus diesen Epen sowie Figuren aus der thailändischen Geschichte darstellen, wie Könige und Krieger, die über Jahrhunderte hinweg eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der thailändischen Kultur gespielt haben.

Eines der Highlights im Wat Phra Kaew ist zweifellos seine Sammlung von Schmuckstücken, die von früheren Monarchen während ihrer Krönungszeremonien getragen wurden, darunter Kronen, die unter anderem mit Edelsteinen wie Rubinen, Saphiren und Diamanten geschmückt sind. Diese Juwelen können in einem Raum ausgestellt werden, während die Besucher auch andere Artefakte wie antike Waffen bewundern können, die während der Kriege zwischen Siam (heute Thailand) und Burma (Myanmar) verwendet wurden.

Abgesehen davon, dass es sich um eine religiöse Stätte handelt, zu der Menschen zum Gottesdienst kommen, ist Wat Phra Kaew aufgrund seiner großartigen Architektur zu einem ikonischen Symbol für die Stadt Bangkok geworden, was es zu einem der Orte macht, die man unbedingt besuchen muss, wenn man Thailand besucht.

Wat Phra Kaew ist ein prächtiger Tempel, der die Schönheit der thailändischen Kultur und Architektur zeigt, was ihn zu einem unverzichtbaren Zwischenstopp für jeden Reisenden in Thailand macht. Als nächstes kommt Wat Arun, ein weiterer beeindruckender Tempel am Ufer des Flusses Chao Phraya.

2. Wat Arun, Bangkok

Tempel in Thailand

Wat Arun ist einer der berühmtesten Tempel Thailands und liegt am Ufer des Flusses Chao Phraya in Bangkok. Es verfügt über eine beeindruckende 79 Meter hohe Turmspitze, die mit bunten Porzellanfliesen und chinesischen Figuren geschmückt ist. Der Turm ist ein wunderschöner Anblick, besonders wenn er nachts beleuchtet ist.

Der Tempel wurde während der Ayutthaya-Zeit (1350–1767) erbaut und seitdem mehrmals restauriert. Wat Arun war ursprünglich als Wat Makok bekannt, änderte aber seinen Namen, nachdem König Taksin es 1768 von birmanischen Invasoren erobert und nach seinem Siegesgott Aruna umbenannt hatte.

Das Hauptmerkmal von Wat Arun ist sein zentraler Prang oder Turm, der 79 Meter hoch ist und die Skyline entlang des Flussufers dominiert. Dieser Turm im Khmer-Stil ist mit Tausenden von farbigen Glasstücken und chinesischem Porzellan verziert, die einst als Ballast für Boote dienten, die vor Jahrhunderten aus China nach Bangkok kamen. Um ihn herum befinden sich vier kleinere Türme, die den Berg Meru darstellen, der laut buddhistischer Kosmologie die Heimat hinduistischer Götter ist. Im Inneren dieser Türme befinden sich Schreine, die verschiedenen Gottheiten gewidmet sind, darunter Vishnu, Shiva, Brahma und Ganesha, die jeweils verschiedene Aspekte des Buddhismus wie Weisheit, Stärke und Wohlstand repräsentieren.

Besucher können alle Ebenen erklimmen, um von diesem majestätischen Bauwerk einen atemberaubenden Blick über die Skyline von Bangkok zu genießen. Seien Sie jedoch besonders vorsichtig, da es keine Sicherheitsbarrieren gibt. Der Aufstieg dauert etwa 20 Minuten, abhängig von Ihrem Fitnessniveau, und Sie werden mit atemberaubenden Ausblicken über beide Seiten des Flussufers belohnt, die sich auf der einen Seite in entfernte Viertel wie Thonburi erstrecken, während Chinatown auf der anderen Seite Ihnen gegenüber groß aufragt, was wirklich für einige sorgt spektakuläre Fotomotive.

Hierher zu kommen ist einfach; Nehmen Sie einfach ein beliebiges öffentliches Boot, das flussabwärts in Richtung Nonthaburi-Provinz fährt, bis Sie Pier 8 erreichen, wo Wat Arun direkt gegenüber dem Tha Tien-Marktgebiet in der Nähe von Chinatowns Stadtteil Yaowarat Road liegt. Wenn Sie ein Taxi nehmen, stellen Sie sicher, dass sie genau wissen, wohin sie gehen, um zu vermeiden, woanders hingebracht zu werden. Einmal drinnen, können Besucher Essensstände genießen, die traditionelle thailändische Snacks wie Mango-Klebreis oder Som-Tam-Papaya-Salat verkaufen, und Souvenirläden, die alles von Postkarten bis zu Buddha-Statuen anbieten – vergessen Sie nicht Ihre Brieftasche.

Wat Arun ist ein ikonischer Tempel in Thailand, der für seine markanten Türme und komplizierten Details bekannt ist. Es ist ein Muss, wenn Sie das Land besuchen, und es ist Zeit, einen weiteren wunderschönen Tempel Thailands zu erkunden – Wat Rong Khun.

3. Wat Rong Khun, Chiang Rai

Tempel in Thailand

Wat Rong Khun, auch bekannt als der Weiße Tempel, ist ein moderner buddhistischer Tempel in der Provinz Chiang Rai in Thailand. Dieser Tempel wurde 1997 vom thailändischen Künstler Chalermchai Kositpipat entworfen und hebt sich von seinen traditionellen Gegenstücken durch seine weißen Wände ab, die mit Glasmosaiken und Statuen von Fabelwesen wie Drachen und Dämonen geschmückt sind.

Das Innere des Wat Rong Khun zeigt Gemälde, die Szenen aus der buddhistischen Mythologie darstellen. In der Haupthalle befindet sich eine große goldene Buddha-Statue, die von kunstvollen Wandmalereien umgeben ist, die Geschichten über das Leben Buddhas und seine Lehren erzählen. Besucher können an Meditationssitzungen teilnehmen oder sich Vorträge über den Buddhismus anhören, die von Mönchen im Tempel gehalten werden.

Das Außengelände ist ebenso beeindruckend und zeigt Skulpturen und Kunstwerke, die von Chalermchai selbst geschaffen wurden, darunter Darstellungen hinduistischer Götter wie Shiva und Vishnu neben Bildern zeitgenössischer Berühmtheiten wie Michael Jackson oder Superman. Es gibt sogar einen Bereich, der Hollywood-Filmen gewidmet ist.

Das ikonischste Merkmal des Wat Rong Khun ist zweifellos seine Brücke, die zum Eingang führt und den Übergang vom Materialismus zur spirituellen Erleuchtung symbolisiert – Besucher müssen sie überqueren, bevor sie das eigentliche Tempelgelände betreten. Im Inneren befinden sich weitere Symbole, die verschiedene Aspekte des Buddhismus darstellen, wie Leiden (dargestellt durch nach Hilfe greifende Hände) oder Tod (dargestellt durch Totenköpfe).

Besucher sollten sich darüber im Klaren sein, dass das Fotografieren im Wat Rong Khun aus religiösen Gründen strengstens verboten ist, aber sie können all diese unglaublichen Werke trotzdem bewundern, ohne Fotos zu machen, etwas, das ihnen sicherlich noch lange nach dem Ende ihres Besuchs in Erinnerung bleiben wird.

Wat Rong Khun ist ein wunderschöner und einzigartiger Tempelkomplex in Chiang Rai, Thailand. Es zeichnet sich durch seine weiße Farbe und sein kompliziertes Design aus und macht es zu einem Muss für jeden, der die Gegend besucht. Lassen Sie uns nun einen anderen berühmten thailändischen Tempel erkunden – Doi Suthep.

4. Doi Suthep, Chiang Mai

Tempel in Thailand

Doi Suthep ist einer der wichtigsten Tempel Thailands und ein beliebter Wallfahrtsort für Buddhisten aus aller Welt. Dieser Tempelkomplex in der Nähe von Chiang Mai thront auf einem Berg mit Blick auf die Stadt und verfügt über goldene Stupas, kunstvolle Schreine und üppige Gärten voller Blumen und Bäume.

Das Tempelgelände ist in zwei Abschnitte unterteilt: die untere Terrasse, die mehrere kleinere Schreine beherbergt; und die obere Terrasse, wo Besucher Wat Phra That Doi Suthep finden können – ein altes buddhistisches Kloster aus dem Jahr 1383. Die Hauptattraktion hier ist sein ikonischer vergoldeter Chedi (Stupa), der 15 Meter hoch ist. Im Inneren befindet sich eine Reliquie von Lord Buddha selbst, was es zu einem unglaublich heiligen Ort für Pilger macht, die kommen, um ihre Aufwartung zu machen.

Eine der besten Möglichkeiten, Doi Suthep zu erleben, ist die Teilnahme an einer traditionellen Wai-Khru-Zeremonie – ein Ritual, das jeden Morgen von Mönchen durchgeführt wird, während sie Gebete singen, während sie dreimal im Uhrzeigersinn um den Tempel gehen. Besucher können auch an verschiedenen Aktivitäten wie Meditationskursen oder Yoga-Sitzungen teilnehmen, die auf dem Gelände des Wat Phra That Doi Suthep selbst stattfinden.

Abgesehen von seiner spirituellen Bedeutung bietet Doi Suthep auch einen atemberaubenden Blick auf die darunter liegende Stadt Chiang Mai – besonders bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, wenn Sie atemberaubende Sonnenuntergänge vor sanften Hügeln mit Pagoden und Klöstern erleben können. Es lohnt sich auf jeden Fall, hier etwas Zeit zu verbringen, wenn Sie etwas Ruhe und Abgeschiedenheit abseits von geschäftigen Städten wie Bangkok oder Pattaya suchen.

Doi Suthep ist ein atemberaubender Tempel auf dem Berg Doi Pui und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Als nächstes erkunden wir Wat Pho, einen weiteren ikonischen Tempel in Thailand.

5. Wat Pho, Bangkok

Tempel in Thailand

Wat Pho ist einer der ältesten und bedeutendsten Tempel Thailands. Er befindet sich in Bangkok und wurde 1782 von König Rama I. als Teil seines Palastkomplexes erbaut. Das Tempelgelände ist voller Pavillons, Teiche und Gärten, die Besucher erkunden können, während sie die vielen Buddha-Bilder bewundern.

Das Highlight des Wat Pho ist die 46 Meter lange liegende Buddha-Statue, die mit Blattgold bedeckt ist. Es ist ein atemberaubender Anblick und Besucher können aus der Nähe kommen, um seine komplizierten Details wie die Fußsohlen zu bewundern, die mit 108 glücksverheißenden Szenen aus der buddhistischen Mythologie verziert sind.

Abgesehen von der Erkundung des Geländes und der Bewunderung der Statuen gibt es im Wat Pho auch viele Aktivitäten für Touristen, wie z. B. traditionelle Thai-Massagebehandlungen, die von zertifizierten Masseurinnen angeboten werden, oder die Teilnahme an Meditationskursen, die von erfahrenen Mönchen unterrichtet werden. Es gibt sogar ein hoteleigenes Restaurant, in dem Sie köstliche lokale Gerichte wie Pad Thai oder Som Tam (Papayasalat) probieren können.

Für diejenigen, die mehr über den Buddhismus und die thailändische Kultur erfahren möchten, bietet Wat Pho geführte Touren an, die von sachkundigen Führern geleitet werden, die alles über die Geschichte und Bedeutung dieses alten Tempels in Thailands spiritueller Landschaft erklären. Wenn Sie also auf der Suche nach einem einzigartigen Erlebnis sind, das Entspannung mit Bildung verbindet, sollten Sie Wat Pho bei Ihrem Besuch in Bangkok unbedingt zu Ihrer Reiseroute hinzufügen.

FAQs in Bezug auf Tempel in Thailand

Wie heißen die Tempel in Thailand?

Thailand ist die Heimat vieler schöner und historisch bedeutender Tempel, die auf Thai „Wats“ genannt werden. Einige der berühmtesten sind Wat Phra Kaew (der Tempel des Smaragd-Buddha) in Bangkok, Wat Arun (Tempel der Morgenröte) in Bangkok, Wat Chiang Man in Chiang Mai und Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha), der sich ebenfalls in Bangkok befindet Bangkok. Andere beliebte Wats befinden sich in ganz Thailand, darunter Wat Rong Khun in der Nähe von Chiang Rai, Wat Doi Suthep in der Nähe von Chiang Mai und Wat Mahathat Yuwarajarangsarit Rajaworamahavihara in der Nähe von Ayutthaya.

Wie viele Tempel gibt es in Thailand?

In Thailand gibt es über 40,000 Tempel. Diese reichen von antiken Ruinen bis hin zu modernen Bauwerken und erstrecken sich über das ganze Land. Viele dieser Tempel sind buddhistisch, aber es gibt auch hinduistische, chinesische und andere religiöse Stätten. Einige der berühmtesten sind der Wat Phra Kaew (der Tempel des Smaragd-Buddha) in Bangkok, der Wat Arun (Tempel der Morgenröte) in Bangkok und der Tempel Doi Suthep in der Nähe von Chiang Mai. Alle bieten ein einzigartiges Erlebnis für Besucher, um die thailändische Kultur und Spiritualität zu erkunden.

Was ist der größte Tempel in Thailand?

Der größte Tempel in Thailand ist Wat Phra Kaeo, der sich auf dem Gelände des Grand Palace in Bangkok befindet. Er ist auch als Tempel des Smaragd-Buddha bekannt und beherbergt eine verehrte Smaragd-Buddha-Statue, die aus dem Thailand des 14. Jahrhunderts stammt. Der Tempelkomplex umfasst eine Fläche von 218,400 Quadratmetern und umfasst mehrere kleinere Tempel, Statuen, Pavillons und andere Strukturen. Es gilt als eine der wichtigsten religiösen Stätten in Thailand und zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt an.

Welche Tempel gibt es in Thailand zu sehen?

Thailand ist die Heimat vieler schöner und historisch bedeutender Tempel. Die bekanntesten sind der Große Palast in Bangkok, Wat Phra Kaew, Wat Arun (Tempel der Morgenröte) und Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha). In Chiang Mai können Besucher die beeindruckende Tempelanlage Wat Chedi Luang erkunden. Andere bemerkenswerte Tempel sind der Doi-Suthep-Tempel in der Nähe von Chiang Mai, der Sukhothai Historical Park mit seinen antiken Ruinen und Ayutthayas historische Tempel wie Wat Mahathat. Für diejenigen, die nach einer spirituelleren Erfahrung suchen, gibt es auch zahlreiche buddhistische Meditations-Retreats in ganz Thailand, die Kurse zu Achtsamkeit und Meditationstechniken anbieten.

Zusammenfassung

Der Besuch der Tempel in Thailand ist ein Muss für jeden Reisenden. Von Wat Phra Kaew bis Wat Rong Khun bietet jeder Tempel etwas Einzigartiges und Schönes, das Ihnen bleibende Erinnerungen an Ihre Reise hinterlassen wird. Ob Sie die komplizierte Architektur bewundern oder an traditionellen Zeremonien teilnehmen, diese Tempel werden Ihren Besuch in Thailand mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Kommen Sie und erkunden Sie die wunderschönen Tempel Thailands! Von majestätischen buddhistischen Denkmälern bis hin zu malerischen antiken Ruinen ist für jeden etwas dabei. Mit unserem Reiseführer können Sie alles entdecken, was dieses Land zu bieten hat, und ganz einfach ein unvergessliches Urlaubserlebnis planen. Wir bieten Informationen zu Unterkünften, Aktivitäten und Attraktionen, damit Sie Ihre Reise wirklich einzigartig machen können – buchen Sie jetzt und beginnen Sie noch heute mit der Planung Ihres Traumurlaubs in Thailand!

Hinterlasse den ersten Kommentar

Kostenlose Thailand-Beratung

Unsere lokalen Guides helfen Ihnen bei allen Fragen zur Planung Ihrer Reise nach Thailand. Bitte kontaktieren Sie uns über das folgende Schnellformular:

Thailand-Führer

Ihr Thailand-Urlaubs-Toolkit

Es gibt ein ganzes Universum an Sonderangeboten, Angeboten und Reisehinweisen online. Wir empfehlen die folgenden Websites und Ressourcen, um Ihnen bei der Planung Ihrer perfekten Reise nach Thailand zu helfen.

Für Flüge:

  • Skyscanner ist immer unser Ausgangspunkt bei der Suche nach Inlands- und Auslandsflügen. Sehen Sie alle Optionen an einem Ort mit einfachen Optionen zum Buchen.

Für Hotels:

  • Booking.com ist die beliebteste Buchungsseite für Touristen und Einheimische hier in Thailand. In der Regel finden Sie hier die besten Angebote und die Unterkunft ist oft viel günstiger als der Walk-in-Tarif.
  • Agoda ist eine weitere äußerst beliebte Option, um eine Unterkunft in Thailand zu finden.

Für Dinge zu tun:

  • GetYourGuide bietet eine große Auswahl an Aktivitäten, Abenteuern und Ausflügen, die sofort gebucht werden können.

Für Busse, Boote und andere Transfers:

  • 12Go ist von unschätzbarem Wert und gibt aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Transfers, besonders nützlich bei Reisen zu den Inseln.

Zur Reiseversicherung:

  • Weltnomaden ist eine seit langem bewährte und sehr beliebte Option.
  • Sicherheitsflügel ist eine beliebte Wahl für längerfristige digitale Nomaden mit einem sehr einfachen Abonnementmodell.
Unsere Mitarbeiter können auch alle Ihre Fragen zu Thailand beantworten. Bitte zögern Sie nicht uns kontaktieren jederzeit.